Arthur’s Pass – „Ruhetag“ Side Trip auf den Avalanche Peak – 1100 Höhenmeter – 24.01.18

Nachdem wir gestern entschieden haben den Goat Pass auszulassen und heute dafür den Rundweg über den Avalanche Peak auf dem Avalanche Track und die Scotts Route zu machen, sind wir früh, aber später wie sonst, gestartet.

Um 7 Uhr haben wir uns ein Porridge gemacht (wurde von Hostel kostenlos zur Verfügung gestellt) und sind dann um 7:30 Uhr auf den Track gestartet.

Die Dame von DOC (Department of Conservation) hatte uns gestern bestätigt, das es eine Ganztages-Tour ist, auch für erfahrene Wanderer wie uns.

Der Track startet direkt hinter dem DOC Gebäude und begann sofort mit dem steilen Anstieg. Die erste Stunde ging es im Wald über viele Wurzeln und Steine steil bergan. Die Stöcke haben wir nach ca. 100 m am Rucksack fest gemacht, da diese beim klettern nur hinderlich waren. An einigen Stellen musste man die Hände zum Aufstieg benutzen um die hohen Tritte zu bewältigen.

Nach der Stunde hatten wir die Baumgrenze erreicht. Von hier an ging es auf zum Teil sehr ausgesetzten Wegen immer steil bergauf. Der Weg wurde jetzt noch steiniger aber dafür hatte man schon beim hoch laufen tolle Aussichten.

Der Weg war sehr gut ausgeschildert und auch ausgetreten, so dass man diesen nicht verfehlen konnte. Alle hundert Höhenmeter haben wir einen kurzen Stopp zum Trinken und die Ausblicke genießen eingelegt. Die Kletterei hat viel Spaß gemacht, war aber sehr exponiert, da es immer auf den Grat nach oben ging.

Zum Gipfel musste man dann nochmal über die rauen Felsen klettern. Sehr cool, vor allem weil sich bis dahin die letzten Wolken verzogen hatten und wir eine perfekte Aussicht genießen konnten. Allerdings war es auf den Gipfel recht windig, so dass wir uns ein windgeschütztes Plätzchen gesucht haben und einen Müsliriegel gegessen haben.

Während wir dort saßen konnten wir bereits weitere 5 Wanderer sehen, wir sie aufstiegen.

Wir sind dann weiter zur Scott Route. Diese verlief über einen anderen Grat nach unten, so dass wir am Ende eine Rundtour hatten. Der Abstieg war gut und ziemlich einfach und nicht ganz so steil wir der Aufstieg. Auch hier ging es oberhalb der Baumgrenze über viele Steine und Felsen aber fast ohne klettern.

Knapp unterhalb der Baumgrenze kam uns ein Pärchen entgegen und hat gefragt wie lange der Aufstieg noch dauert. Markus hat im Brustton der Überzeugung 5 min. gesagt. Die Freude im Gesicht der Frau war riesig, so dass wir klarstellen mussten das für die beiden noch ca. 0,5-1h dauert. Sie hat die Wahrheit gut verdaut.

Nachdem wir ca. die Hälfte des Abstiegs unterhalb der Baumgrenze erreicht hatten kam und noch ein Pärchen entgegen. Die Frau meinte, dass sie der Aufstieg ziemlich erschöpft und fragte, ob sie schon die Hälfte des gesamten Aufstiegs geschafft hätten. Die Antwort war leider nein und die Enttäuschung groß. Aber Unwahrheiten sagt man nicht.

Nach vier Stunden kamen wir wieder in Arthur’s Pass an.

Das war eine sehr schöne Wanderung, wenn auch deutlich kürzer als gedacht.

Auf dem Weg zum Hostel haben wir Robert getroffen und von der Wanderung erzählt. Er war ganz begeistert und wird evtl. die Tour morgen laufen.

Wieder im Hostel angekommen durften wir in unser „neues“ Zimmer. Die gestrige Nacht haben wir in einem Twin-Bed- Room (Zimmer mit zwei einzelnen Betten) verbracht und heute haben wir ein Double (Doppelbett im Zimmer).

Nach einer ausgiebigen Dusche, habe ich einen Mittagsschlaf gemacht, und Markus ist ins Cafe und hat sich eine heiße Schokolade gegönnt.

Der Nachmittag war sehr geruhsam und erholsam.

Abends sind wir noch auf ein Glas Wein in die Bar. Dort haben wir Benjamin den Franzosen wieder getroffen und uns eine Weile mit ihm unterhalten. Später kam dann noch Cathrin dazu, die sich verabschiedete, sie beendet den Trail hier, geht noch auf den Heaphy Track und geht dann noch Radeln.

Ein schöner Sidetrip mit viel Sonnenschein und viel Erholung. Wenn alle Wanderwege so wäre wäre das echt cool.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s