Von Hanmer Springs über Windy Point km 2106 zur Hope Kiwi Lodge km 2121 – Wandertag 79, 15 km – 20.01.18

Nach dem wunderbaren Erholungstag ging es heute wieder zurück auf den Track.

Wir sind um 7 Uhr an die Straße, damit wir per Anhalter zurück fahren können. In Hanmer hat es rd. 1 h gedauert bis eine nette Dame uns in ihrem Campervan bis zur Kreuzung mit dem Highway 7 mitnahm. Das waren die ersten 12 km. Und der längere Abschnitt, rd. 40 km, lag noch vor uns.

Am Highway 7 haben wir auch nochmal rd. 1 bis 1,5 h gewartet bis uns ein nettes Pärchen mitgenommen hat.

Letztendlich waren wir gegen 9:30 Uhr an unserem Startpunkt. An einem Parkplatz zum Sumner Lake Forest Park.

Von hier konnten wir über einen Zuweg wieder auf den Trail. Das war ein schmaler Pfad der immer wieder hoch und runter ging und über Wiesen und durch den Wald.

Unterwegs trafen wir einen älteren Jäger. Mit ihm haben wir uns länger unterhalten, er war sehr interessiert was für Schuhe und Matratzen wir nutzen und so war es ein interessantes Gespräch. Wenig später trafen wir noch drei junge Männer, ebenfalls Jäger. Auch mit denen haben wir uns eine Weile über alles mögliche unterhalten, aber hauptsächlich übers jagen. Leider hatten sie nichts erlegt.

Nach weiteren Kilometern durch Wald, Matsch, Wiesen und kleineren Flüsse kamen wir zur Hope Halfway Hut. Dort haben wir drei Geschwister (zwei Brüder mit ihrer Schwester) getroffen. Die waren gerade am aufbrechen. Auch mit ihnen haben wir uns übers jagen unterhalten. Vor allem weil der jüngere Bruder sein erstes Rotwild erlegt hatte.

Wir haben uns ein Plätzchen im Schatten gesucht und haben unser Mittagessen genossen.

Danach ging es noch rd. 7 km auf ähnlichen Pfaden wie bisher weiter bis wir zur Hope Kiwi Lodge kamen. Es ist natürlich kein Hotel sondern einfach eine Hütte. Allerdings eine serviced Hut, was bedeutet, das sie Wasser über einen Wasserhahn in der Hütte bietet, Holz vorhanden ist und das in regelmäßigen Abständen ein Hüttenwart vorbei kommt. Ansonsten ist die Hütte wie jede andere.

Später kamen Robert, Benjamin und Roman noch in die Hütte.

Markus hat sich heute nicht ganz so wohl gefühlt, vielleicht eine aufkommende Erkältung. Hoffentlich geht das morgen wieder.

Ansonsten war es ein schöner Wandertag mit viel Sonnenschein und heißen Temperaturen, lt. Wettervorhersage 30°C, und schönen und gut zu gehenden Wegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s