Von der Slaty Hut km 1896 zur Old Man Hut km 1904 – Wandertag 68, 8 km – 07.01.18

Aufgewacht sind wir recht früh. Da es aber immer noch regnete haben wir uns noch ein paar mal umgedreht und die Wärme der Schlafsäcke genossen.

Um 8:30 Uhr hatten wir keine Lust mehr zu warten und haben uns aufgemacht.

Zuerst ging es über Geröllfelder stetig bergauf, um oben auf dem Sattel zu laufen. Leider war es so neblig, dass wir nicht Mal den nächsten Wegweiser (Orange farbene Stange) sehen konnten. Also mussten wir uns von Wegweiser zu Wegweiser bewegen. Bei einem Wegweiser ist Markus vorausgegangen und direkt hinter ihm ist ein Possum den Abhang hinunter gerannt und hat sich hinter mir auf dem Weg gesetzt. Ich habe ein Foto geschossen und dann sagte Markus zu mir ich solle es töten. Denn die Tiere sind eine Plage in Neuseeland. Also griff ich meinen Wanderstock fester und holte aus, aber das Tier regte sich überhaupt nicht und da konnte ich nicht zustoßen. Vermutlich hätte ich es nur verwundet und wütend gemacht. Und nur Leid zufügen wollte ich nicht. Im weiteren Verlauf war der Regen zum Glück nicht ganz so stark, dafür war der Wind zum Teil ziemlich heftig.

Der Weg war nicht mit vielen auf- und abstiegen versehen aber immer wieder mit kleineren Klettereinlagen. Zwischendurch ging es auch durch kleine Wäldchen so dass der Weg trotz der wenigen Sicht sehr abwechslungsreich war. Vor manchen Stellen, wie z. B. glatte Steine, habe ich viel Respekt, vor allem wenn es nass ist. Ab diesen Stellen bin ich dann sehr langsam und vorsichtig, manchmal vielleicht zu vorsichtig.

Als wir auf dem Gipfel des Old Man ankamen, drang kurz die Sonne durch. Das alleine reicht schon um sich zu freuen. Schön war, dass es auch aufgehört hat zu regnen und die Sicht etwas besser wurde. Sobald der Nebel weg zog, sah man, das man auf einem Grat läuft und konnte in das Tal schauen.

Nicht sehr lange nach dem Old Man kamen wir zum Abzweig zur Old Man Hut. Hier haben wir kurz überlegt, ob wir nun 250m zur Hütte absteigen oder noch über den Mt. Rintoul gehen, was aber noch viele Höhenmeter und sehr viel Anstrengung bedeuten würde. Es war zwar erst 12 Uhr, aber wir haben uns dennoch für den Abstieg zur Old Man Hut entschieden.

Der Abstieg war lange und den müssen wir morgen zusätzlich zu den anderen Höhenmetern wieder aufsteigen, allerdings auf einen anderen Weg. Egal.
Es ging recht steil bergab durch den Wald. Man hatte nicht den Eindruck dass hier noch eine Hütte käme, und dann tritt man aus dem Wald auf eine Lichtung und da steht die Hütte.

Mike war schon in der Hütte und hatte begonnen Feuerholz zu machen. Markus hat sich gleich dazu gesellt. Und wir haben die Betten für die Nacht belegt, was gut war, den kurz danach trafen auch Kristen und Marko und kurz nach den beiden noch Mark, Ian und Wendy ein. Damit wären wieder alle von der gestrigen Hütte beisammen. Heute verbringen Wendy und Ian und Mike die Nacht im Zelt.

Inzwischen scheinte auch länger die Sonne, so dass wir unser Mittagessen draußen genossen haben und alle unsere Sachen trocknen konnten. Der Wind war aber ziemlich kalt und jeder legte eine schicht Kleidung nach der anderen an, bis Mark das Feuer im Ofen anzündete.

Dann war es kuschelig warm. Es wurde gelesen, gegessen, geschrieben und unterhalten.

Später wurde dann das Abendessen gemacht und wieder gelesen, geschrieben und unterhalten. Was man halt zu 8 in einer 5-Bett-Hütte so macht. Später dann hat sich ein weiterer TA Tramper aus Frankreich, Benjamin, zu uns gesellt. Er war ziemlich erledigt, da er einen langen Tag hatte und hat dann in der Hütte auf den Boden geschlafen.

Ein sehr interessanter und spannender Wandertag mit Regen, Wolken und am Ende noch Sonnenschein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s