Vom Waikanae km 1642 bis zum Paekakariki Holiday Park km 1662 – Wandertag 57, 20 km

Nach unserer neuen Planung stand heute ein ganz kurzer Tag auf dem Programm, so dass wir uns viel Zeit mit den packen und frühstücken ließen.

Erst gegen 9:30 Uhr haben wir das Motel verlassen und haben uns wieder auf den Trail begeben.

In Waikanae ging es in einem gepflegten Park immer am Waikanae River entlang. An den Fußgängerbrücken war immer  Betrieb, so dass wir uns mit ein paar Leuten unterhalten haben. Auf einer Picknick-Bank im Schatten haben wir unseren restlichen Schinken und Käse gegessen.

Da wir viel Zeit hätten haben wir auch einige Caches gesucht und gefunden.

Immer entlang des Flusses kamen wir durch das Waikanae Estuary Scientific Reserve direkt zum Strand. Diesen sind wir einige Zeit entlang gelaufen, bis wir hinter die Dünen zu einem Campingplatz in Paraparaumu Beach gegangen sind. Hier wollten wir nach rd. 8 km den Tag beenden, aber die Betreiberin hat uns Rüde zu verstehen gegeben, dass daraus nichts wird. Nicht Mal die Toilette dürfte ich benutzen.

Damit war klar dass unsere Planung erneut geändert werden muss und so haben wir uns für den ca. 12 km entfernten Holiday Park entschieden. Markus hat angerufen und sich versichert, dass wir dort unterkommen.

Mit dieser Entscheidung sind wir wieder zurück an den Strand gelaufen. Die Flut hatte eingesetzt und so mussten wir nach einiger Zeit den Strand verlassen und an der Straße laufen.

Auf dem Weg kamen wir durch Raumati Beach. Hier haben wir bei Pita Pete leckere Pitas mit viel Gemüse gegessen und zum Nachtisch einen Smoothie getrunken.

Mit dicken Bäuchen gingen wir weiter und kamen zum Queen Elizabeth Park, welchen wir auf dem Coastal Walk hinter den Dünen entlang liefen. Im stetigen auf und ab in den Dünen haben wir noch weitere Caches gefunden und sind schließlich am Holiday Park angekommen.

Markus Fuß schmerzt, aber ansonsten war der Tag ohne große Anstrengungen. Dennoch werden wir morgen noch einen Ruhetag machen um dann den Plan und unsere Buchungen einzuhalten sowie uns weiter zu erholen.

Der Tag war sehr sonnig und es hatte immer wieder eine leichte Brise. Das war sehr angenehm, führte aber zu einem leichten Sonnenbrand bei mir.

Auf dem Holiday Park haben wir unser Zelt aufgestellt, haben geduscht und zu Abend gegessen. Mal sehen was der Tag morgen bringt. Ich freu mich drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s