Von National Park km 1193 bis zur Kreuzung mit dem Kriegs-Monument km 1221 – Wandertag 42, 28 km

Um 7:30 Uhr haben wir heute das Hostel verlassen und haben uns auf den Weg nach Whakahoro (dem Einstieg in die Kanutour) gemacht.

Der Himmel war beim Start mit dunklen Wolken verhangen, aber es regnete nicht mehr. So haben wir zwar unsere Rucksäcke mit den Regenschutz eingepackt uns aber nicht.

Der Weg führte uns zuerst zur Bahnstation von National Park und dann direkt zum Fischer Track, einer Mountainbike Strecke. Zu Beginn war es eine Schotterstraße und nicht sonderlich attraktiv.


Später wurde der Track zu einer Graspiste, die entlang eines Berges stetig bergab in ein Tal führte. Dieser Teil der Strecke war sehr schön und durch das Gras auch bequem zu laufen.


Leider war der Teil der Strecke heute der kürzeste, den nach dem schönen Treck kamen wir zu einer Schotterstraße der wir bis zu einer Kreuzung gefolgt sind. An dieser Kreuzung war ein geschickter Platz für eine frühe Mittagspause den wir natürlich genutzt haben. Inzwischen kann die Sonne raus und scheinte ohne Wolken auf uns herab.

Nach der Pause waren wir alle nicht mehr so motiviert zu laufen hatten, aber da nur noch 11 km zu gehen waren,  haben wir uns wieder auf die Straße begeben.

Unterwegs habe ich noch meine Socken gewechselt, da die ersten Löcher kamen und sich an der Stelle eine Blase ankündigte.

Die Sonne war unbarmherzig und verbrannte mich an den Armen und Beinen, obwohl ich mich mehrfach eingecremt hatte.

Als wir die Kreuzung mit dem Monument erreichten lag dieser komplett in der Sonne, aber es gab Wasser und eine Toilette. Hinzu kommt, das hier zelten nicht verboten und somit wohl erlaubt ist. Also haben wir hier unser Lager aufgeschlagen.

Am großen Steintisch wird gekocht und gegessen. Der Innenschlafsack dient als Sonnenschutz und die Pferde-Statue gibt ein wenig Schatten.

Als wir überlegt haben Essen zu kochen hat es angefangen zu regnen so dass wir alle in unseren Zelten gegessen haben. Später hat es das richtig Gewitter mit starkem Wind und starkem Regen.

Ein schöner, heißer und mit netten Aussichten gespickter Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s