Vom Kaniwhaniwha Campsite zur Pahautea Hütte – Wandertag 30, 9km

Heute starteten wir um 7:00 Uhr. Der Weg führt uns rd. 900 Höhenmeter hinauf zum Gipfel des Pirongia und weiter zur Pahautea Hütte.

Zu Beginn war der Weg sehr schön gelegt und sehr gut zu laufen. Die Beschilderung war sehr gut und so ging es auch flott voran. Später wurde der Weg enger, es gab mehr Matsch und es wurde deutlich steiler.

Zwischendurch konnte man einen Blick auf die Umgebung erhaschen. Der aber von der Aussichtsplattform auf dem Gipfel deutlich übertroffen wurde. 

Die Wolken und der Wind haben dafür gesorgt, das wir nicht allzu lange auf der Plattform verweilten und zur Hütte weiterliefen.

Wir sind um 11 Uhr an der Hütte angekommen und haben darüber diskutiert, ob wir hier bleiben, oder ob wir weiter gehen. Die Entscheidung war zu bleiben.

Die Hütte ist sehr groß und neu und hat bis 16 Bunk-beds (Matratzen in Stockbetten) und dazu gibt es noch die ältere Hütte mit 6-8 Betten. 

Wir haben es uns in der großen Hütte gemütlich gemacht. Und unser Mittagessen gegessen.

Später kam Julie, sie wird auch hier übernachten. Je später es würde desto voller wurde die Hütte. Am Ende waren in der großen Hütte alle Betten belegt und im Hauptraum haben auch noch 3 übernachtet.

Ein kurzer aber anstrengender Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s