Ngaruarwahia Ruhetag

Neil ist schon sehr früh aus dem Haus, so dass wir das Haus ganz für uns hatten.  Wir haben gemütlich gefrühstückt mit Speck, Eiern und Toast. Und haben anschließend geplant wie es weitergeht und was wir alles Einkaufen müssen.

Im Anschluss wollten wir nach Matamata fahren und uns Hobbingen anschauen.  Da aber die meisten Touren bereits ausgebucht und die Kommentare eher mässig waren, haben wir uns entschieden Hobbingen nicht anzusehen und die 80$ pro Person zu sparen.

Also haben wir Julie’s Auto genommen (das hat sie uns einfach so angeboten) und sind nach Hamilton gefahren,  haben in den Outdoorshops nach einem größeren Wasserfilter geschaut, aber dann doch nicht gekauft ($117). Und die erforderlichen Outdoormeals für die kommenden Tage eingekauft. 

Auf dem Rückweg haben wir noch beim Countdown die Einkäufe für die nächsten 5 Tage gemacht. Leider gab es mal wieder keine OSM Bars mit Mandeln. 

Zurück von der Shoppingtour gab es die Reste von unserer Wokpfanne. Sehr lecker mit viel Gemüse. Orangen haben wir uns direkt vom Baum vor dem Haus genommen.

Ein sehr entspannter,  sonniger Tag.  Dem wir größtenteils auf der Terrasse von Neil verbrachten. 

Julie rief uns von unserer gestrigen Unterkunft an. Wir haben sie mit ihrem Auto abgeholt, lustig. So können wir den Abend gemeinsam verbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s